Home         Englisch       Spanisch
Congregatio Jesu

Tagesbericht

 

Bildanzeige | Zur├╝ck zum Kalender

 

Freitag 07/10/2011 - Informationen ├╝ber die Provinzen (2)

 

Bericht aus den Provinzen – Teil 2
Brasilien: Sr. Cirley erzählte die Geschichte vom grünen Stern der Hoffnung, der bei den Menschen bleiben und ihnen den Alltag erleichtern wollte. Diese Geschichte deutet den Einsatz der Schwestern in den beiden Neugründungen im Norden Brasiliens, wo Schwestern mit armen Menschen leben. Ein Funken Hoffnung für Menschen, für die sich bisher niemand interessierte.
Delhi: Mit drei Regenschirmen stellten die indischen Schwestern dar, mit welchen Unternehmungen sie versuchen, den Menschen und der Umwelt Schutz zu bieten. Ihr Engagement für die Bewahrung der Schöpfung und für die Ausbildung von Frauen ist sehr groß.
Spanien: Die nun wichtigsten Aufgaben der Schwestern, die seit vielen Jahren keine neuen Schwestern aufnehmen konnten, bewegen sich zwischen der Fürsorge für die alten Schwestern und der Befähigung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für die Weiterführung der Schulen im Geist Mary Wards.
Ungarn: Ein Baum symbolisiert das Wachstum der ungarischen Provinz, die erst 1938 selbständig wurde. Die reiche Blüte wurde durch die Zeit des Kommunismus abrupt beendet. Die wenigen aktiven Schwestern sind herausgefordert, sich von den großen Werken zu trennen und angemessene apostolische Einsätze zu finden.
Slowakei und Ukraine: Die slowakischen Schwestern und ihre ukrainische Mitschwester setzten tanzend ein fünfteiliges Puzzle der Kulturen und der vielen im Apostolat arbeitenden Schwestern zusammen. Ihr großer Vorteil sind die vielen, gut ausgebildeten Schwestern, die bereit sind, neue Missionen zu beginnen.
Patna: Der Weg in die nächste Zukunft wird durch die fünf Wegweiser gewiesen, die „Sendung“, „Gesundheitsfürsorge“, „Zusammenarbeit“, „Stimme geben“ und „Umweltbewusstsein“ heißen. Auf allen diesen Gebieten gibt es viele Aktionen der Schwestern.
Italien: Die italienische Provinz setzt ihr Vertrauen auf das Neue, das der Herr mitten im Untergang verheißt (Jes 43,19), und hat ihre jüngste Schwester in die Mission nach Kuba geschickt. Der Herr hat seine Pläne (Jer 29,11). Sie sind bereit dafür.
Jerusalem: Eine kleine PowerPointPräsentation informierte die Delegierten über die Arbeit in der Schmidtschule für arabische, meist muslimische Mädchen und im Gästebetrieb des Paulushauses. Die Schwestern verstehen sich bei den großen christlichen Feiern an den heiligen Stätten als Vertreterinnen der gesamten CJ in allen ihren Anliegen.
Nach der Auszählung der verschiedenen Wahlschritte sind alle Ämter der Generalkongregation besetzt. Ein Gruppenfoto zeigt alle Gewählten.


Wir haben 20 Bilder, die Sie anschauen k├Ânnen. Klicken Sie auf das Foto, um es zu vergr├Â├čern. Sobald das erste Foto vergr├Â├čert ist, k├Ânnen Sie alle anderen als Diashow durchlaufen lassen.