Home         Englisch       Spanisch
Congregatio Jesu

Wir feiern 1609/1611 - 2009/2011

 

Mary WardMary Ward gründete ihr erstes Haus vor 400 Jahren im heutigen Nordfrankreich in St. Omer. Höchstwahrscheinlich wurde es Anfang 1610 gegründet. Aber die Gloria Vision, die diese erste Gründung inspirierte, wurde Mary Ward Ende 1609 geschenkt.

Die Gloriavision ereignete sich,  während Mary Ward sich eines Morgens vor dem Spiegel in ihrer Wohnung am Strand in London frisierte. Gott ergriff sie auf geheimnisvolle Weise und sie hörte immer wieder die Worte ‚Gloria, Gloria, Gloria‘.  Als sie dieses Ereignis später in Briefen beschrieb, sagte sie, dass sie verstand, dass Gott sie nicht mehr in einen klausurierten Orden berief sondern zu etwas anderem, das mehr zu Gottes Ehre beitragen sollte. Was das war, das wusste sie nicht. Sie entschied sich, den Ärmelkanal wieder zu überqueren, um ihre Berufung zu erkennen und um Erleuchtung zu beten. Etliche ihrer jungen Freundinnen begleiteten sie.
 logo
Zwei Jahre später, 1611, erkannte Mary Ward, was Gott von ihr wollte. Sie war im Gebet, als sie deutlich die Worte hörte: ‚Nimm das Gleiche von der Gesellschaft‘. Darunter verstand sie die Gesellschaft Jesu (Jesuiten) und dass sie gerufen war, die Konstitutionen und die Lebensweise der Gesellschaft Jesu zu übernehmen, soweit das für Frauen möglich war, aber als unabhängige Gründung. Den Rest ihres Lebens strebte sie danach, diesen Ruf zu erfüllen.
 
Die Congregatio Jesu und das Institut der Seligen Jungfrau Maria (Loretos) feiern diese Gründung Mary Wards zwei Jahre lang, von 2009 bis 2011.