Home         Englisch       Spanisch
Congregatio Jesu

Aktuellste Nachrichten

 

Willkommen auf der aktuellen Nachrichtenseite der Congregatio Jesu.
 
Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Nachrichten und Berichte über Ereignisse, die noch nicht lange zurückliegen.

 

Aktuelle Nachrichten: 10.           Nachrichtenarchiv lesen.

 

<<<1234

 

Visitationen in der Region Nepal und in der spanischen Provinz

Sr. Prisca und Sr. Cecilia begannen ihre Reise nach Nepal am 10. Februar 2018 um alle Gemeinschaften der Congregatio Jesu dort zu besuchen und mit allen Schwestern zu sprechen. Die Amtszeit der derzeitigen Regionaloberin Sr. Marylin geht zu Ende.
Auch in der spanischen Provinz geht die Amtszeit der Provinzialobern Sr. Pilar bald zu Ende. Deshalb reisten Sr.Elena und Sr.Elisabeth am Freitag 16. 2. aus Rom ab, um die Kommunitäten in Spanien zu besuchen. Auch sie werden mit jeder Schwester ein Gespräch führen. Gemäß unseren ergänzenden Normen müssen wir detaillierte Erkundungen in der Provinz einholen, bevor eine neue Provinzialoberin eingesetzt wird.
(Text und Fotos/eka)
 
 

 

Dieser Nachrichtenartikel läuft aus am 19/04/2018.



Grundsteinlegung an der Mary Ward High-School in Mbizo Kwekwe/Zimbabwe

Die Grundsteinlegung an der langerwarteten Mary Ward High-School am 3. Februar 2018 brachte den Stein ins Rollen der den Bau der Schule in Mbizo Kwekwe, Diözese Gweru zur Realität werden lässt. Bischof Bhasera von der Diözese Masvinge und Administrator der Diözese Gweru war der Hauptzelebrant und konzelebrierte die Messe mit Bischof Floro und Nyandore von der Dözese Gokwe und einigen Priestern aus dem Dekanat und der Pfarrei. Unter den Versammelten waren Mary Ward Schwestern aus allen Kommunitäten, Lehrer und Schülerinnen und Schüler der Mary Ward Primary School, Freunde Mary Wards, Mitgliedern aus der Gemeinde und andere Freunde. Das Ereignis wurde hervorgehoben durch die Anwesenheit von Würdenträgern aus dem Kultusministerium, dem Bürgermeister von Kwekwe und Vertretern der Wirtschaft. Jeder Sprecher dankte und würdigte den großen Beitrag den die Mary Ward Schwestern für die Bildungsarbeit der Gemeinde und der ganzen Gesellschaft leisteten. Das Bezirksamt wiederholte diese Dankbarkeit und zollte der Antwort der Mary Ward Schwestern auf die Anfrage der Regierung an die Kirche Anerkennung, weil sie ihre Initiative unterstützt, erreichbare Bildungsmöglichkeiten für alle zu schaffen und er fügte hinzu, dass die Schule ein großer Schritt in der Sorge für zukünftige Generationen sei.
Regierungsbeteiligte die anwesend waren versprachen noch einmal ihre Unterstützung und lobten die starken, lebendigen und ganzheitlichen Vorgehensweise der Kirche und der Schwestern in unseren Schulen bei der Formung produktiver und kritischer Denker, die das Land für seine Zukunft braucht.
(Text und Fotos: CJ Schwestern in Zimbabwe)
 
 

 

Dieser Nachrichtenartikel läuft aus am 13/04/2018.



Gro├čes Finale f├╝r Mary Ward Woche 2018 in Rom

Alle Schwestern der CJ und des IBVM auf der ganzen Welt feiern den Abschluss der Maria-Ward-Woche am 30. Januar. Es ist der Tag, an dem Maria Ward gestorben und zu Gott heimgegangen ist.  Jedes Jahr an diesem Tag kommen alle Mitglieder der Maria Ward-Familie an  ihren jeweiligen Orten zusammen um zu feiern, zu danken, gemeinsam zu beten und Mahl zu halten. Wir hier in Rom haben diesen Tag in ‚Casa Loreto‘ in der Via Massaua gefeiert. Alle Schwestern der römischen CJ Kommunität und die Mitglieder des CJ Generalates waren eingeladen. Fr. Fratern Masawe SJ feierte die Messe mit uns. Lesungen und Lieder in verschiedenen Sprachen haben uns auf die Internationalität und unsere Vielfalt unserer beiden Gemeinschaften aufmerksam gemacht.  Nach der Heiligen Messe hatten wir ein gemeinsames frohes Abendessen.

 
Gegen Ende des Abends haben wir  Sr. Teresa McGlinchey (Foto Nr. 5 in der Mitte) von Herzen gedankt. Sie war während der letzten 6 Jahre Generalsekretärin der IBVM Schwestern. Sie war eine große Hilfe für das jetzige Team, das vor drei Jahren als General Leadership Team mit ihrer Arbeit hier in Rom begonnen hat. Nach einiger Zeit in Irland und Spanien wird Sr. Teresa in ihr geliebtes Indien zurückkehren, wo sie viele Jahre als Lehrerin und Schulleiterin tätig war. (Text und Fotos / eka)

 
 
 

Dieser Nachrichtenartikel läuft aus am 02/04/2018.