Home         Englisch       Spanisch
Congregatio Jesu

Aktuellste Nachrichten

 

Willkommen auf der aktuellen Nachrichtenseite der Congregatio Jesu.
 
Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Nachrichten und Berichte über Ereignisse, die noch nicht lange zurückliegen.

 

Aktuelle Nachrichten: 12.           Nachrichtenarchiv lesen.

 

<<<1234

 

Besuch der Region Simbabwe

Vom 17. Oktober bis zum 7. November 2018 besuchten Cecilia CJ, die für die Region Zimbabwe zuständige Generalassistentin, und Elisabeth CJ, die Region. Sie besuchten alle 9 Gemeinschaften der Region und sprachen mit allen 45 dort lebenden Schwestern.
 
 
         Foto 1: die Gemeinschaft des Regionalhauses in Harare; Foto 2: Sr. Florence CJ und Sr. Maria Goretti CJ
 
Die Region Simbabwe ist noch jung. Sie wurde 1951 vom Generalat in Mainz gegründet, das damals eines der drei Generalate der Kongregation war. 1967 grümdeten die Schwestern die erste eigene Niederlassung: ein Wohnheim für Mädchen in Chishawasha, die die nahe gelegene  Jesuitenschule besuchten.
 
 
    Foto 3: Sr. Stefana CJ und Sr. Magna CJ in Chishawasha; Foto 4: Boarders in der Herberge des Mädchens
 
Später gründeten die Schwestern zwei Kindergärten und eine Grundschule. Im Moment sind sie daran eine weitere Schule zu bauen, die bis zur Mittleren Reife führt. Im Januar 2019 wird die Schule eröffnet. In Kwekwe / Amaveni betreiben sie ein Kinderheim mit 66 Jungen und Mädchen. Eine weitere ihrer Aufgaben ist die Gesundheitsfürsorge. Die Schwestern unterhalten zwei Tageskliniken mit je 10 bis 12 Angestellten. Täglich kommen 50 bis 100 Patienten. Beide Kliniken befinden sich in sehr armen Gebieten. Hauptaufgabe ist die Sorge für Frauen und Familien. Diese Kliniken begleiten Frauen ab dem Tag, an dem sie wissen, dass sie schwanger sind, bis ihr Kind 5 Jahre alt ist. Dies ist eine große Hilfe für alle Familien in der Umgebung.
 
 
     Foto 5: ein Raum der Vorschule in Kwekwe; Foto 6: Wartende Personen in der St.-Josephs-Klinik
 
2011 wurden die Schwestern gebeten, zu einem der abgelegensten Orte in Zimbabwe zu gehen. Von Kwekwe nach Nesigwe sind es 130 km. Da die Straßen jedoch nicht asphaltiert sind, dauert es etwa 3 Stunden, um dorthin zu gelangen. Die Schwestern engagieren sich in  der Pastoralen Arbeit und arbeiten in der Schule der Diözese mit, die auf der gleichen Missionsstation ist. Mit Spenden aus Europa gelingt es, allen Kindern täglich ein Mittagessen zu geben. Für viele Schüler und Schülerinnen ist dies die einzige Mahlzeit des Tages.
 
 
   Foto 7 und 8: Schüler der Diözesanschule in Nesigwe beim Mittagessen
 
Die Region wächst stetig. Es gibt eine ganze Reihe junger Frauen, die siche der Congregatio Jesu anschießen wollen. Zur Zeit gibt es 13 Juniorinnen, (6 sind im Studium), 2 Novizen, 3 Postulanten und 6 Kandidaten. Das gibt Hoffnung für die Region Zimbabwe.
 
 
    Foto 9: die 6 Kandidaten in Nesigwe; Foto 10: ein Geschenk der Nesigwe-Gemeinschaft für die Schwestern in Harare

Dieser Nachrichtenartikel läuft aus am 16/01/2019.



Sr. Martha Zechmeister CJ - "El Pueblo te hizo santo"

Sr. Martha Zechmeister CJ schrieb einen Artikel über ihre Erfahrungen und die des salvadorianischen Volkes bei der Heiligsprechung von Monsignor Oscar Romero: "El Pueblo te hizo santo".
 
Sie finden den Artikel im Abschnitt "Dokumente und Gespräche".

Dieser Nachrichtenartikel läuft aus am 14/01/2019.



Aschied von Anusha George CJ

„Lebe lange, wachse und gedeihe“. Mit diesem Gruß verabschiedeten wir uns am 8. November 2018 von Anusha George CJ. Sie war 9 Jahre hier in Italien. Nachdem sie Italienisch gelernt hat, begann sie das Stuidium der Kommunikationswissenschaft an der Päpstlichen Universität der Salesianer in Rom. Im Juli beendete sie es mit dem Doktorat. Jetzt ist sie wieder zurück in der Provinz Delhi, der sie angehört.
Alle Schwestern der römischen Gemeinde vermissen Anusha. Wir vermissen ihre Fröhlichkeit, ihr Lachen und ihre Hilfe in so vielen Bereichen. Wir werden miteinander in Kontakt bleiben und für einander beten, dass wir alle wachsen und gedeihen und vom Herrn gesegnet sind. (Text und Fotos/Eli)
 
 
 
 

Dieser Nachrichtenartikel läuft aus am 12/01/2019.