Home         Englisch       Spanisch
Congregatio Jesu

Aktuellste Nachrichten

 

Willkommen auf der aktuellen Nachrichtenseite der Congregatio Jesu.
 
Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Nachrichten und Berichte über Ereignisse, die noch nicht lange zurückliegen.

 

Aktuelle Nachrichten: 8.           Nachrichtenarchiv lesen.

 

123>>>

 

Auswertungstage in Nemi

Vom 21. bis 23. Mai 2019 waren die Mitglieder des Generalats nach Nemi. Dieser Ort wurde bewusst gewählt, da er 2020 auch der Ort für die Generalkongregation sein wird. Es ist gut und hilfreich, einmal im Jahr eine Pause einzulegen, den üblichen Arbeitsplatz zu verlassen, um Zeit zu haben für einen Blick zurück und in die Zukunft. Wir haben uns Zeit genommen, um über unser Leben nachzudenken, zu sehen, was wir beibehalten wollen und wo wir etwas verändern wollen. Es war erstaunlich zu sehen, dass es viele Dinge gab, die wir weiterführen wollen, weil sie sich als gut und hilfreich erwiesen haben: wie z. B. unsere Gebets- und Reflexionszeiten, Begegnungen mit den Schwestern der römischen Gemeinschaft und unsere Art, Geburtstage und Festtage zu feiern. Pauline Darby SHCJ war unsere Moderatorin.
Beim Blick auf das folgende Jahr gab es ein Hauptthema - die Vorbereitung der Generalkongregation. Wir haben die meiste Zeit damit verbracht zu schauen, wie wir neue Akzente setzen können, wenn wir während der Generalkongregationen einen Rückblick  auf unsere Amtszeit geben und erläutern warum wir getan haben was wir getan haben. Das war nur ein Anfang. Es bleiben noch 14 weitere Monate, in denen wir alle Zeit und Kraft einsetzen, damit die Generalkongregation 2020 ihrem Auftrag gerecht werden kann.  (Text und Fotos/eka)    
 
 
 

Dieser Nachrichtenartikel läuft aus am 29/07/2019.



Eine Gruppe indischer CJ-Schwestern auf Pilgerfahrt in Rom

Vom 14. bis 21. Mai 2019 kamen zehn indische CJ-Schwestern nach Rom, um Orte zu sehen und zu erleben, die mit Mary Ward und Ignatius von Loyola zu tun haben. Alle waren das erste Mal in Europa.
Auf ihre Erfahrung hier in Rom angesprochen, sagte eine von ihnen: „Es war eine himmlische Erfahrung, auf den gleichen Straßen wie Mary Ward und ihre ersten Gefährten zu gehen.“ Eine andere fügte hinzu: „An Orten zu sein, die mit Mary Ward und mit St. Mit Ignatius im Zusammenhang stehen, hat uns die Realität unsere Spiritualität näher gebracht. “  Die päpstliche Audienz war für sie auch ein besonderes Erlebnis, ebenso die Erfahrung an Orten zu sein, die mit dem Hl. Petrus und Paulus in Verbindung stehen. Anu George CJ aus der Provinz Delhi war ihre Reiseleiterin in Rom. Sie kennt Rom sehr gut, da sie hier studiert hat. Die Schwestern haben sie als eine sehr aktive und enthusiastische Führerin beschrieben.
Die Niederlassungen der Congregatio Jesu sind von München aus gegründet worden.1853 kamen die ersten Schwestern von München nach Patna. Heute gibt es drei Provinzen und zwei Regionen. Die Samen, die die ersten Schwestern ausgesät haben, tragen reiche Frucht.
Der zweite Schritt ihrer Reise führt sie nach York in England, um die Orte zu sehen und zu erleben, an denen Mary Ward geboren wurde und wo sie die ersten Jahre ihres Lebens verbrachte. Die Schwestern haben der römischen Gemeinschaft, dem Generalat und der englischen Provinz für diese wertvolle Erfahrung ein herzliches DANKESCHÖN gesagt. (Text eka Fotos Anu)
 
 

Dieser Nachrichtenartikel läuft aus am 24/07/2019.