Home         Englisch       Spanisch
Congregatio Jesu

Archivierte Nachrichten

 

 

Verf├╝gbare archivierte Nachrichten: 310.           Nachrichtenseite lesen.

 

 

Vier CJ-Schwestern aus der Rum├Ąnischen Provinz besuchen Rom

Am Ende des Jahres der Barmherzigkeit haben sich noch einmal 4 Schwestern aus der Rumänischen Provinz zu einer Wallfahrt nach Rom aufgemacht. Sie haben viele besondere Orte hier in Rom gesehen. Der Höhepunkt war für sie der Besuch in der Kirche des Englischen Kollegs. Hier haben sie deutlich die Verbindung zu den ersten Mitgliedern der Congregatio Jesu gespürt. Eine Marmortafel in der Kirche erinnert an vier der ersten Gefährtinnen Maria Wards, die in Rom gestorben sind. Abschluss der Wallfahrt war für sie die Teilnahme an Schlussgottesdienst des Heiligen Jahres auf dem Petersplatz. Für alle war dies der erste Besuch in Rom, den sie sicher nie vergessen werden. 
(Text und Fotos/eka und Lucia CJ)
 
 

 

Diese Nachricht lief aus am 22/01/2017.



Wallfahrt des Generalatsteams

Am Freitag, den 11. November 2016 startete das Team des Generalates zusammen mit Carla (Assistentin im Sekretariat), Giovanna (Mitarbeiterin in der Finanzbuchhaltung) und Sr. Maryluke CJ von der Englischen Provinz zu einer Wallfahrt. Es war die letzte Möglichkeit, durch eine der Heiligen Pforten zu gehen solange noch alle in Rom waren. Am 20. November werden die Heiligen Pforten wieder geschlossen.  
Der erste Halt war in der Kirche Santa Prassede. Es war die Pfarrkirche für Maria Ward und die ersten Gefährtinnen während ihres letzten Aufenthaltes in Rom. Am 21. Mai 1631 wurde die Bulle, die das Institut Maria Wards aufhob und zerstörte in Rom veröffentlicht. Maria Ward war deshalb gezwungen wieder nach Ron zu reisen. Ihr wurde eine Audienz bei Papst Urban VIII gewährt. Eine der Konsequenzen dieses Treffens war, dass die Kardinäle der Inquisition eine Erklärung abgaben, dass Maria Ward und ihre Gefährtinnen sich nicht schuldig gemacht haben gegen den Glauben der Kirche. Den 23 Mitgliedern  wurde deshalb gestattet als Gemeinschaf zusammen zu leben.
Die Wallfahrt gab uns die Möglichkeit diesen sehr schwiegen Teil der Geschichte unseres Institutes zu reflektieren und Dank zu sagen, dass das Institut jetzt die volle Anerkennung der Kirche hat.
Am Ende unserer Wallfahrt hatten wir die Möglichkeit durch die „Porta Santa“ von Maria Maggiore zu gehen und eine weitere Zeit für das persönliche Gebet zu haben.  Bevor wir in die Via Nomentana zurückgingen, haben wir noch in einem der vielen Restaurants im Bahnhof Termin zu Mittag gegessen.
(Text und Fotos/eka)
 
 

 

Diese Nachricht lief aus am 14/01/2017.



Bescheinigung f├╝r die Mitglieder des Generalates ├╝ber die Teilnahme an einem Internationalen Kurs zum Thema: F├╝hren und Leiten

Am Samstag, den 5. November 2016 erhielten die Mitglieder des Generalates die Bescheinigung, dass sie während des Jahres 2016 an einem mehrteiligen Kurs teilgenommen haben. Er bestand aus 5 Einheiten an jeweils drei Tagen. Mitglieder des Leitungsteams waren:  Christine Anderson FCJ, Fr. James Christie SJ, Frances Heery, Marion Dooley FCJ und andere.
Es ging um Themen wie: die Zukunft des Ordenslebens, Stadien der Veränderung, Gestalten von Übergängen, die U-Theorie und viele andere mehr. Die Fallbesprechungen waren für alle sehr hilfreich, denn hier konnten wir einüben nicht nur die Person und ihren Glaubenshintergrund im Blick zu haben sondern auch die Auswirkungen, die Umfeld und System auf ein Problem haben. Die Gruppe war wunderbar und sehr hilfreich. Das Abschiednehmen am Samstag war für alle schwer.
(Text und Fotos/eka)
 

 

Diese Nachricht lief aus am 09/01/2017.